21.04.2009

RFC auf Facebook:

Logo anklicken

21.04.2009
21.04.2009
14.03.2009
Fußball, 2. Provinzklasse C: Bütgenbach und St.Vith befinden sich derzeit in Topform

Sieger aus Eifelderby kann sich ganz oben festsetzen (Grenz-Echo Bericht)

Durch eine Erfolgsstrecke ohne Niederlage, die seit November anhält, hat sich der FC Bütgenbach klammheimlich immer weiter nach oben in der Tabelle gespielt. Da der RFC St.Vith sich seit dem Trainerwechsel ebenfalls wieder gefangen hat, kommt es heute (19.30 Uhr) zum Topspiel: Bütgenbach gegen St.Vith.

Beide Mannschaften haben derzeit einen Lauf und sie werden sich höchstwahrscheinlich einen harten Kampf an der Hofstraße liefern. Der RFC reist nämlich mit viel Selbstvertrauen nach Bütgenbach an. Denn, seitdem bei den Gästen aus der Büchelstadt Robert Pelsser das Traineramt übernommen hat, läuft es einfach rund. Neun Punkte aus drei Spielen, besser geht es nicht. »Er hat einen Bombenstart hingelegt, wir sind sehr zufrieden«, gibt Pressesprecher Manuel Klauser ein Lob an den Coach weiter. Dass unter Pelsser jeder Spieler seine Chance hat und nur die Leistung entscheidend ist, bewies er auch durch seine Personalentscheidungen. So stand Manuel Lukoki gegen Wegnez am Donnerstag (2:1) nicht in der Startelf. Und auch ein Nasser El Brahmi tauchte seit Wochen nicht mehr auf dem Schiedsrichterblatt auf, da andere ganz einfach bessere Leistungen abrufen. Dafür setzt Pelsser auch sehr auf die Jugend, was er bereits bei seinem Amtsantritt unterstrich. Nachwuchsstürmer Benoit Spee spielte sich in die Startelf und auch der Stern des erst 16-jährigen Cédric Mausen blühte in den letzten Wochen auf. Dadurch konnte der Übungsleiter natürlich auch Sympathiepunkte bei den Anhängern sammeln. Weitere gäbe es sicher bei einem Derbysieg, unterlag man doch im Hinspiel denkbar knapp mit 0:1. »Wir haben auf jeden Fall noch eine Rechnung offen, da wir das Hinspiel meiner Meinung nach unglücklich verloren haben«, so Manuel Klauser. Dass es immer näher in die entscheidende Phase geht, wobei auch die Regionalklubs noch ein Wörtchen mitzureden haben, unterstreicht er. »Wenn man die Tabelle anschaut, kristallisiert sich eine Situation heraus, die nicht mehr so ausgeglichen ist. Viele ostbelgische Vereine haben die Möglichkeit, durch die dritte Tranche oder durch einen Tabellenplatz zwischen zwei und vier an der Endrunde teilzunehmen. Wir gehören glücklicherweise dazu und versuchen natürlich, die Saison so gut wie möglich abzuschließen.« Auch der FC Bütgenbach gehört dazu, was auch den Verantwortlichen nicht verborgen geblieben ist, hat man schließlich seit November nicht verloren. »Klar kommt einem der Gedanke an eine Teilnahme an der Endrunde, das wäre das Sahnehäubchen, was keiner erwartet hätte. Doch gucken wir dennoch weiter von Spiel zu Spiel. Auch sind die Tranchen durch die vielen Spielabsagen schlecht verteilt. Wir haben nicht die Bank wie sie beispielsweise in Franchimont zur Verfügung steht. Unsere nachrückenden Spieler halten dafür mit Herz und Einsatz dagegen«, legt Trainer Guy Putters viel Wert auf diese Tugenden. Dass St.Vith ein schweres Kaliber darstellt, ist ihm bewusst. »Es wird sicher ein offenes Spiel, wo sich keiner verstecken wird. Weil beide auch unter der Woche ein Spiel hatten, dürfte auch die Fitness mitentscheiden. Wir haben jedenfalls alles unternommen, um in bester Verfassung zu sein«. Im Hinspiel beeindruckte Putters der St.Vither Auftritt in der Schlussphase. »Da haben sie uns dominiert, wie es ansonsten nur Franchimont gelungen war.« Nach dem Sieg gegen Eynatten will die Mannschaft nun also auch das Derby gegen den RFC gewinnen. Trainer Putters setzt dabei auf die Mannschaft, die auch gegen RWE den Erfolg schaffte. Nach seiner Verletzung rückt Thommy Lechat wieder in den Kader, er wird zunächst auf der Bank Platz nehmen. David Noens ist in Urlaub und wird neben dem heutigen Spiel auch die kommenden beiden Begegnungen verpassen.
Resultate
1. Mannschaft
17. August 2019
1
RFC St.Vith
1
RFC Welkenraedt A
21.04.2009

      SPIELPLAN

 

 

 

21.04.2009

    Statistik aller Spieler

       LOGO anklicken