21.04.2009

RFC auf Facebook:

Logo anklicken

21.04.2009
21.04.2009
17.04.2009
Leistungsgerechtes Remis in ausgeglichenem Eifelderby. Treffer fielen innerhalb von zwei Minuten

In einem erst nach der Pause packenden Eifelderby haben sich der RFC St.Vith und der Honsfelder SV gestern Abend mit 1:1 getrennt. (Grenz-Echo Bericht)

Dieses Unentschieden hält beiden Vereinen die Möglichkeit offen, am Saisonende an der Endrunde um den Aufstieg in die höchste Lütticher Provinzklasse teilzunehmen. Der Honsfelder SV schloss in der Tabelle nach Punkten zum Zweiten FC Eupen auf (beide Vereine weisen 44 Zähler auf), während St.Vith Vierter bleibt (43 Punkte). Die St.Vither haben allerdings ein Spiel weniger als die Konkurrenz absolviert und sind nach Minuspunkten Tabellenzweiter.

 

RFC St.Vith - Honsfelder SV 1:1

 

Auf Grund des starken Regens befand sich der Platz an der Rodter Straße in einem schlechten Zustand. Das Feld war mit Pfützen übersät, wodurch vor allem im ersten Durchgang kaum Kombinationsfußball möglich war. Deshalb erlebten die Zuschauer vor dem Seitenwechsel eine chancenarme Begegnung. Die Partie war von vielen Fehlpässen geprägt. Die einzigen nennenswerten Möglichkeiten hatte auf Seiten der Gäste Andreas Jost, dessen zwei Schussversuche allerdings abgeblockt wurden. Auf der Gegenseite kam Mittelfeldakteur Alexandre Marneffe dem Führungstreffer am nächsten, sein Schuss strich jedoch knapp am Ziel vorbei. Nach der Pause nahm die Begegnung Fahrt auf, die St.Vither waren zunächst die spielbestimmende Mannschaft. Nachdem Claudy Crasson und erneut Marneffe erste Möglichkeiten vergeben hatten, fiel in der 66. Minute der zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer für die Mannschaft von Trainer Robert Pelsser. Nach einem Konter über die rechte Seite flankte Cédric Mausen in den Strafraum auf Manuel Thelen, der von Dirk Collas regelwidrig gestoppt wurde. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter. Dominique Verdin, der nach abgesessener Gelb- und Rotsperre in die Mannschaft zurückgekehrt war, übernahm die Verantwortung und verwandelte souverän zum 1:0. Lange konnten sich die Hausherren über diese Führung allerdings nicht freuen. Nur 120 Sekunden später folgte die Antwort der Gäste. Nach einem Freistoß von der Mittellinie konnte Daniel Henkes mit dem Rücken zum Tor stehend in aller Seelenruhe den Ball nehmen, sich unbehelligt von der in dieser Situation indisponierten St.Vither Hintermannschaft drehen und den Ball zum 1:1 ins Tor schießen. In der Folgezeit verlief die Partie ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Zunächst vergab für die Gastgeber erneut Marneffe, dann strich ein Versuch des früheren St.Vithers Emile De Souza knapp am Ziel vorbei. Nach einer unübersichtlichen Situation im Honsfelder Strafraum klärte Stefan Johanns in höchster Not vor der Linie. So blieb es letztlich beim leistungsgerechten Unentschieden. Der St.Vither Coach kommentierte das Unentschieden so: »Es war kein großes Spiel, ohne viele Chancen. Schade, dass der Ausgleich so schnell nach unserem Führungstreffer gefallen ist. Wir waren teilweise nicht aggressiv genug am Gegner dran. Zudem müssen wir versuchen, unsere kleinen Fehler abzustellen. Wir haben teilweise zu schnell den Ball verloren.« Pelssers Honsfelder Kollege Tommy Chiragarhula meinte: »Wir waren heute viel in Ballbesitz, haben diesen aber nicht immer gut genutzt. Defensiv standen wir dagegen besser als zuletzt in Bütgenbach. Ich bin zufrieden mit dem Punkt und muss meiner Mannschaft ein Lob aussprechen. Insbesondere die Juniorenspieler, die zuletzt viel im Einsatz waren, haben ihre Sache gut gemacht.« Bereits am Sonntag geht es für beide Teams in der Meisterschaft weiter, St.Vith empfängt Stavelot, der Honsfelder SV bestreitet ebenfalls ein Heimspiel gegen Franchimont. Beide Spiele beginnen um 15 Uhr.

Resultate
1. Mannschaft
13. April 2019
1
Elsenborn
1
RFC St.Vith
21.04.2009

      SPIELPLAN

 

 

 

21.04.2009

    Statistik aller Spieler

       LOGO anklicken