21.04.2009

RFC auf Facebook:

Logo anklicken

21.04.2009
21.04.2009
16.10.2007
Vierter RFC-Sieg in Folge

Neun Spieltage sind in der 1.Provinzklasse vorbei und der RFC St.Vith hat bereits 19 Punkte auf dem Konto: Am Sonntagnachmittag gewannen die Schwarz-Weißen 2:1 gegen Warnant und feierten dabei ihren vierten Erfolg in Folge und den sechsten Saisonsieg insgesamt.

RFC St.Vith – Warnant 2:1


Durch die Ergebnisse der Konkurrenz - Melen kam gegen Minerois nicht über eine Nullnummer hinaus, Spa verlor 0:1 in Waremme - festigten die Schwarz-Weißen zudem den zweiten Tabellenplatz und bleiben schärfster Verfolger von Tranchensieger KFC Weywertz (2:1 gegen Couthuin).

Dabei wird das neunte Saisonspiel der St.Vither sicherlich nicht in die Annalen fußballerischer Spielkultur eingehen. »Das war bestimmt unsere schlechteste Partie in dieser Spielzeit«, meinte Innenverteidiger Frédéric Piron nach dem Schlusspfiff. Denn Schwarz-Weiß überließ nach schwungvollem Beginn dem Gegner die Initiative und war im Vergleich zu den letzten Spielen kaum mehr wiederzuerkennen. Das Spiel des Gegners stören und um jeden Ball kämpfen - davon war bei St.Vith vor allem im ersten Durchgang nichts zu erkennen. Auch die Gäste aus Warnant - ohnehin personell stark geschwächt - passten sich dem bedauernswerten Niveau an, so dass sich für die spärliche Kulisse eine langweilige Partie mit einem keineswegs überzeugenden Schiedsrichtertrio entwickelte.

Wie aus heiterem Himmel fiel nach gut 20 Minuten das 0:1, als bei einem Eckball die Zuordnung nicht stimmte und Longueuille einköpfen konnte. Dries per Kopf nach Keutiens-Freistoß (42.) und ein Versuch von Grégory Paquay (45.) - zu mehr reichte es im ersten Spielabschnitt aus Sicht der Gastgeber nicht.

Für mehr Elan sorgten die Umstellungen nach der Pause. Crasson kam zur Halbzeit für Schmidt. Außerdem erhielt Roderburg, der nach der Sperre von Verdin wieder den Alleinunterhalter im Angriff spielte, nach einer Stunde Unterstützung von Pascal Lambert. Bis dahin hatten die Platzherren aber schon den Ausgleich erzielt.

Raphaël Keutiens zielte nach 54 Minuten bei einem Freistoß auf das kurze Eck und verlud damit Torhüter Wanet. Wie in Amay eine Woche zuvor unterstrich der Ex-Profi damit nicht nur seine fußballerischen Qualitäten, sondern erneut auch seine Verwegenheit.

In der Schlussphase folgte Keutiens' zweiter Geniestreich: Herrlich in Szene gesetzt von Lambert überwand er Wanet mit einem knallharten Schuss - wieder ins kurze Eck, 2:1 (68.). Die sprichwörtliche Messe war damit aber noch längst nicht gelesen, denn nach dem Führungstreffer gaben die Hausherren das Heft wieder aus der Hand.

Doch Olivier Colson, den nach dem Spiel Oberschenkelprobleme plagten, erwies sich als sicherer Rückhalt. In der 86. Minute wäre aber auch der RFC-Torsteher machtlos gewesen, doch Denis köpfte vollkommen freistehend per Aufsetzer über den Kasten.

Hauptsache gewonnen

»Wir haben sehr gut angefangen, doch dann schlich sich nach dem Rückstand der Schlendrian in unser Spiel ein. Wir haben die Zweikämpfe nicht angenommen und insgesamt viel zu wenig Aggressivität gezeigt. Das hat der Trainer in der Halbzeit auch angesprochen und im zweiten Durchgang lief es besser, auch wenn wir spielerisch keineswegs geglänzt haben. Da hat Raphaël Keutiens mit zwei tollen Einzelaktionen eben den Unterschied gemacht. Hauptsache ist eben, dass wir wieder gewonnen haben«, zog RFC-Abwehrspieler Oliver Gangolf nach der Partie ein treffendes Fazit.

Von Christian Schmitz (Grenz-Echo)

St.Vith: Colson - Gangolf, Piron, De Souza, Gr. Paquay - Schmidt (46. Crasson), Eussen, Dries, Keutiens, Ohles (62. Lambert) - Roderburg (88. Thelen)

Warnant: Wanet - Turco, Charlier, Micha, Heine, Longueuille (51. Gilles, 73. Nurkowski), Denis, Lambrix, Vandenbergh, Gray, Henry

Schiedsrichter: Godelaine

Gelbe Karten: Ohles, Eussen - Heine, Vandenbergh

Tore: 0:1 Longueuille (23.), 1:1, 2:1 Keutiens (54., 68.)

Zuschauer: 160
Resultate
1. Mannschaft
04. Oktober 2020
2
RFC St.Vith
1
Elsenborn
21.04.2009

      SPIELPLAN

 

 

 

21.04.2009

    Statistik aller Spieler

       LOGO anklicken