21.04.2009

RFC auf Facebook:

Logo anklicken

21.04.2009
21.04.2009
11.04.2011
Doppelpack von Patrick Dries - Welkenraedt schwach Welkeraedt-RFC 0-3

Nach Geduldsspiel bleibt St.Vith im Titelrennen
Von Marco Andres (Grenz-Echo)

Der RFC St.Vith hat im Nachholspiel gegen Welkenraedt seine Hausaufgaben erledigt und einen deutlichen 0:3-Auswärtssieg eingefahren. Dadurch hält man den Anschluss zur Spitze, die nunmehr einen neuen Tabellenführer hat.

Fußball [11.04.2011] 2. Provinzklasse C : Doppelpack von Patrick Dries - Welkenraedt schwach

Nach Geduldsspiel bleibt St.Vith im Titelrennen

Patrick Dries (Mitte verdeckt) erzielte gegen Welkenraedt zwei Tore.

 

Gegen Welkenraedt gab sich St.Vith keine Blöße und siegte am Ende verdient. Fotos: Ralf Schaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Denn im gleichzeitig stattfindenden Topspiel zwischen Xhoffraix und Dison gewannen die Gäste durch einen Doppelpack von Jonathan Fedsoseew mit 0:2. Dadurch führt Dison das Klassement an (57), St.Vith und Xhoffraix haben die Verfolgerrolle inne (55). Raeren bleibt dahinter auf Rang vier (54).

Gäste tonangebend

Die Gäste nahmen in Welkenraedt schnell das Heft in die Hand und erarbeiteten sich optisches Übergewicht. Jeder der St.Vither Offensivleute schaltete sich dabei in die Angriffe ein. Doch ein Freistoß von Dominique Verdin (12.) ging genauso am Tor vorbei wie ein Schuss von José Masset (18.) oder eine Einzelaktion von Damien Freches (19.). Als Dominic Classen abzog, musste sich Keeper Klenkenberg mächtig strecken (20.). Von Welkenraedt gab es eigentlich nichts Konstruktives zu sehen. Deutlich zu merken war das Fehlen von Angreifer Mike Corman (Klassenfahrt) sowie das frühe verletzungsbedingte Ausscheiden von Routinier Michael Vankerckhoven. Lediglich ein Drehschuss von Sartori sollte Keeper Thomas Andres zu einer Parade zwingen (43.).

Welkenraedt - RFC St.Vith 0:3

Spielerisch tat sich St.Vith jedoch auch noch schwer, weshalb oft der Abschluss aus der Distanz gesucht wurde. Es sollte sich also zu einem Geduldsspiel entwickeln, indem der RFC die Ruhe bewahren musste. Dies taten die Spieler von Trainer Robert Pelsser und wurden kurz nach dem Seitenwechsel auch dafür belohnt.

Der eingewechselte Ronny Pip ließ seinen Gegenspieler auf der rechten Seite alt aussehen und zog in den Strafraum. Seine scharfe Hereingabe lenkte José Masset aus kurzer Distanz gekonnt via Hacke in die Maschen, 0:1 (50.). Der Riegel war also geknackt, doch unnötigerweise ließ sich der RFC danach zurückfallen und ermöglichte Welkenraedt mehr Spielanteile. Doch die Hausherren konnten nichts damit anfangen und brachten das gegnerische Tor in keiner Weise in Gefahr.

Vorentscheidung

St.Vith fing sich aber auch recht schnell wieder und wollte nun umgehend den zweiten Treffer nachlegen. Und dazu sollte dann auch eine Standardsituation die Basis zum Erfolg legen. Einen Eckball von Damien Freches verlängerte Patrick Dries per Fuß ins Tor, 0:2 (78.). Dies war gegen einen schwachen Gegner natürlich die Vorentscheidung. St.Vith blieb weiter Herr im Ring, während Welkenraedt den Schlusspfiff herbeisehnte. Dominique Verdin verpasste es nach einem uneigennützigen Zuspiel des eingewechselten Benoit Spee sein Torekonto zu erhöhen.

Doch der dritte Treffer sollte aber noch fallen, denn in der Schlussminute fasste sich Patrick Dries aus gut zwanzig Metern ein Herz und traf mit einem trockenen Schuss, 0:3 (90.). »Nach dem 0:0 zur Pause habe ich der Mannschaft geraten, geduldig zu bleiben und weiter tief in die Spitze zu spielen. Dies haben wir getan und zudem zu Null gespielt. Gegen Xhoffraix geht es jetzt darum, ob wir noch Meister werden können«, warf Trainer Robert Pelsser den Blick schon nach vorne.

Vor diesem Topduell hält der RFC St.Vith nämlich weiterhin seine Meisterschaftskarte in der Hand. Man muss jedoch ebenfalls auf einen Ausrutscher Disons hoffen. Am Rande wurde bekannt, dass der RFC mit dem 21-jährigen Justin Iurman (RFC Spa) einen neuen Stürmer für die kommende Spielzeit verpflichten konnte.

Welkenraedt  RFC St.Vith
Klenkenberg  Andres
Sougnez  Classen
Denis  J. Mausen
Hoeters  Colles
Dubois  Hoffmann
Thelen  Freches
Vankerckhoven  Dries
Ansion  Thelen
Reep  Ohles
Buretier     Masset
Sartori  Verdin

Auswechslungen
35. Lennertz für Vankerckhoven
42. Pip für Classen
57. Cortes für Buretier
58. Léonard für Reep
69. Spee für Ohles
90. C. Mausen für Masset

 

Tore
50. Masset (0:1)
78. Dries (0:2)
90. Dries (0:3)

Resultate
1. Mannschaft
08. März 2020
0
RFC St.Vith
0
Goe
21.04.2009

      SPIELPLAN

 

 

 

21.04.2009

    Statistik aller Spieler

       LOGO anklicken